Kontakt

Institut für Kooperationswesen an der HfWU

Parkstr. 4

D-73312 Geislingen/Steige

 

Tel.: +49 (0) 7331 / 22-570

Fax: +49 (0) 7331 / 22-500

E-Mail: mail@ifk-office.de

Internet: www.ifk-office.de 

Aktuelle Themen

 

Artikel "Wohnungsgenossenschaften" im Handbuch für Immobilienmakler und Immobilienberater erschienen (14.12.16)
Das von Erwin Sailer, Stephan Kippes und Heinz Rehkugler herausgegebene "Handbuch für Immobilienmakler und Immobilienberater" ist aktuell in der 3. Auflage erschienen. Im Handbuch findet sich ein Überblicksartikel zum Thema "Wohnungsgenossenschaften" von Eduard und Markus Mändle (S. 319-329).

 

IfK Preis 2016 geht an Peter Mair (10.11.16)
Diesjähriger Preisträger des mit 500,- € dotierten IfK-Preises ist Peter Mair, Absolvent des Studiengangs Immobilienwirtschaft der HfWU. Peter Mair erhielt den Preis für seine Bachelorarbeit zum Thema "Housing Improvement Districts - eine spieltheoretische Analyse". Prof. Mändle lobte den Preisträger: "Herr Mair wendet die formale Analysemethode der Spieltheorie auf ein praktisches wohnungswirtschaftliches Problem an. Genau so stellen wir uns den Theorie-Praxis-Transfer bei einer Abschlussarbeit vor." Der IfK-Preis wird von vier Stuttgarter Wohnungsgenossenschaften gestiftet und einmal im Jahr für besondere Leistungen von Studierenden im Fach Kooperationswesen vergeben. Einen Bericht zur Preisverleihung finden Sie unter

https://www.hfwu.de/hochschule/anlaufstellen/fakultaeten/fwr/news-fwr/news-detail/news/pressemitteilung-10112016/.

 

 

News-Archiv
 

Podiumsdiskussion beim Genossenschaftstag des vbw in Ulm (20.07.16)
Beim Genossenschaftstag des vbw 2016 in Ulm war Prof. Mändle Teilnehmer einer Podiumsdiskussion zum Thema "Brauchen wir ein neues genossenschaftliches Selbstverständnis?" Weitere Teilnehmer der von RA Dr. Stefan Roth (Justiziar des VdW Bayern) moderierten Diskussion waren Rainer Böttcher (Vorstand FLÜWO Bauen Wohnen eG) und Mario Dalla Torre (Vorstandsvorsitzender BSG Allgäu eG und Verbandsvorsitzender des VdW Bayern).

 

Prof. Mändle wird Mitglied der AGI (10.12.15)
Prof. Dr. Markus Mändle wurde zum außerordentlichen Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Genossenschaftswissenschaftlicher Institute (AGI) ernannt. Die AGI ist die zentrale Kommunikationsplattform von Wissenschaftseinrichtungen, die sich in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit Genossenschaftsforschung beschäftigen. Zu außerordentlichen Mitgliedern der AGI können Persönlichkeiten ernannt werden, die sich im Bereich der wissenschaftlichen Forschung und Lehre mit Genossenschafts- und Kooperationswesen befassen. Weitere Informationen unter https://www.hfwu.de/hochschule/anlaufstellen/fakultaeten/fwr/news-fwr/news-detail/news/markus-maendle-wird-mitglied-der-agi/.



IfK-Preis 2015 geht an Maximilian Weckerle (20.11.15)
Preisträger des IfK-Preises 2015 ist Maximilian Weckerle, Absolvent des Studiengangs Immobilienwirtschaft der HfWU. Er erhält den mit 500,- € dotierten Institutspreis für seine Bachelorarbeit zum Thema "Altersvorsorge in Wohnungsgenossenschaften - Eine Zwischenbilanz". Der IfK-Preis wird von vier Stuttgarter Wohnungsgenossenschaften gestiftet und einmal im Jahr für besondere Leistungen von Studierenden im Fach Kooperationswesen vergeben. Einen Bericht zur Preisverleihung finden Sie unter https://www.hfwu.de/hochschule/anlaufstellen/fakultaeten/fwr/news-fwr/news-detail/news/pressemitteilung-vom-28122015/.



Radio-Sendung zum Thema Sozialer Wohnungsbau (07.11.15)
Die SWR2-Sendung "Geld, Markt, Meinung" behandelte am 07.11.15 das Thema "Sozialer Wohnungsbau". Darin äußert sich Prof. Mändle zu den Veränderungen in der Wohnungspolitik. Den Podcast finden Sie unter

http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/geld-markt-meinung/swr2-geld-markt-meinung-sozialer-wohnungsbau/-/id=658972/did=16222316/nid=658972/1324qdv/index.html.
 


Institutsjubiläum: 10 Jahre IfK - Roland Bosch neuer Beiratsvorsitzender (22.10.15)
Im Oktober 2015 feiert das Institut für Kooperationswesen sein zehnjähriges Bestehen. Das Institut befasst sich an der HfWU mit der Genossenschafts- und Kooperationsforschung. Bei der Sitzung des Institutsbeirats am 20.10.15 wurde der langjährige Kanzler der HfWU, Roland Bosch, zum neuen Beiratsvorsitzenden und Nachfolger von Prof. Dr. Eduard Mändle gewählt. Weitere Informationen zum Institutsjubiläum finden Sie unter https://www.hfwu.de/hochschule/anlaufstellen/fakultaeten/fwr/news-fwr/news-detail/news/ganz-den-genossenschaften-verschrieben/.

Institutsleiter Prof. Markus Mändle und der neue Beiratsvorsitzende
Kanzler i.R. Roland Bosch


 

Immobilienkongress zum Thema "Bezahlbares Wohnen" (20.10.15)
Am 20.10.15 fand der 16. Immobilienkongress des Studiengangs Immobilienwirtschaft in der Jahnhalle in Geislingen statt. Im Mittelpunkt des Kongresses stand ein derzeit viel diskutiertes Thema, nämlich die Frage nach "bezahlbarem Wohnen". Referenten waren unter anderem Prof. Roman Sotelo, Dr. Iris Beuerle, Egon Bertenbreiter, Michael Wettemann und Prof. Markus Mändle. Die zahlreichen Kongressbesucher erlebten ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm mit durchaus kontroversen Positionen. Einen ausführlichen Bericht zum Immobilienkongress finden Sie unter http://www.swp.de/geislingen/lokales/geislingen/Genossenschaften-als-Loesung;art5573,3491793.
 


Vortrag von Prof. Mändle bei der Kommunalen Gesundheitskonferenz in Heidelberg (06.10.15)
Welchen Beitrag können lokale ehrenamtliche Initiativen gegen das zunehmende Problem der Altersarmut leisten? Zu diesem Thema hielt Prof. Markus Mändle einen Impulsvortrag beim Werkstattgespräch "Zwischen Ehrenamt und Kommerz - kommunale Initiativen gegen Altersarmut", welches am 06.10.15 im Rahmen der Kommunalen Gesundheitskonferenz des Rhein-Neckar-Kreises und der Stadt Heidelberg im Großen Rathaussaal in Heidelberg veranstaltet wurde. In seinem Vortrag thematisierte Prof. Mändle vor allem das Modell der Seniorengenossenschaften. Nach dem Vortrag entwickelte sich eine lebendige und interessante Diskussion mit Vertretern von ehrenamtlichen Initiativen aus der Region.
 


Vortrag von Prof. Mändle und David Hummel auf der ERES Conference in Istanbul (06.07.15)
Social Media wie soziale Netzwerke, Blogs oder Wikis machen aus vormals passiven Nutzern von Information aktive Produzenten, die unbegrenzt mit anderen Nutzern kommunizieren. Dies verändert auch die Vorstellungen von Demokratie: Die Menschen erwarten zunehmend, zeitnah und umfassend über Sachverhalte informiert zu werden und möchten sich dabei selbst in Diskussions- und Entscheidungsprozesse einbringen. Wie könnte diese "digitale Demokratie" in Genossenschaften aussehen? Welche Chancen, aber auch welche Risiken sind damit verbunden? Mit diesen Fragen setzen sich Prof. Markus Mändle und David Hummel, MSc. in einer aktuellen Studie auseinander, die sie auf der 22. Jahreskonferenz der European Real Estate Society (ERES) an der Technischen Universität in Istanbul präsentierten. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter https://www.hfwu.de/hochschule/anlaufstellen/fakultaeten/immobilienwirtschaft-interessierte/news-immob/news-detail/news/genossenschaften-und-digitale-demokratie/.



IfK-Preis 2014 für Andrej Killert (16.12.14)
Der IfK-Preis geht im Jahr 2014 an Andrej Killert, Absolvent des Studiengangs Immobilienwirtschaft, für seine Bachelorarbeit zum Thema "Wohnungsgenossenschaften und Enterprise 2.0 - Anwendungsfelder und Erfolgsfaktoren von Social Software". Mit "Enterprise 2.0" bezeichnet man den Einsatz von Social Software, um damit die innerbetriebliche Produktivität und Effizienz zu steigern. Dies ist besonders für Genossenschaften interessant, die Social Software nicht nur zur innerbetrieblichen Kommunikation ihrer Mitarbeiter nutzen können, sondern auch zur Kommunikation mit ihren Mitgliedern. Der mit 500,- € dotierte IfK-Preis wird jeweils im Wintersemester für besondere Leistungen von Studierenden im Fach Kooperationswesen verleihen. Gestifet wird der Preis von vier Stuttgarter Wohnungsgenossenschaften. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.hfwu.de/de/sp/aktuelles/news-detailansicht.html?no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=9306&cHash=404e4f5c20aff8f034d394e61cbe9c46.
 


Vortrag von Prof. Mändle beim KoWU-Workshop zum Thema Gemeingüter (07.11.14)
Die Koordinationsstelle Wirtschaft und Umwelt der HfWU (KoWU) veranstaltete am 07.11.14 in Nürtingen einen öffentlichen Workshop zum Thema "Gemeingüter - Die Alternative jenseits von Markt und Staat?". Bei dieser Veranstaltung hielt Prof. Dr. Markus Mändle einen Vortrag zum Thema "Die Idee der Genossenschaft - Eine alte Form von Gemeingut?". Dabei wurde deutlich, dass Genossenschaften und Gemeingüter in einer vielschichtigen Beziehung zueinander stehen. Dennoch: "Die Idee der Genossenschaft ist vielleicht alt, aber keineswegs veraltet. Genossenschaften sind immer noch - und vermutlich gerade wieder - ein sehr modernes Unternehmenskonzept", so die Quintessenz von Prof. Mändle.



Artikel zum "Wesenskern der Wohnungsgenossenschaft" in der Festschrift für Johann Brazda erschienen (22.10.14)
"Genossenschaftswissenschaft zwischen Theorie und Geschichte" lautet der Titel der über 800 Seiten starken Festschrift, die 2014 von Juhani Laurinkari, Robert Schediwy und Tode Todev zum 60. Geburtstag von Prof. Dr. Johann Brazda, Universität Wien, herausgebracht wurde. In dieser Festschrift findet sich auch ein Artikel von Prof. Dr. Markus Mändle zum Thema "Genossenschaftliche Identität in der Dynamik des Marktes - Betrachtungen zum Wesenskern der Wohnungsgenossenschaft". In diesem Artikel beschäftigt sich Prof. Mändle mit der Frage, wie sich der Kerninhalt der Wohnungsgenossenschaft wesensmäßig erfassen lässt, ob dieser "Wesenskern" in der Dynamik der Marktes zeitbeständig oder veränderlich ist und ob man ihn sogar als Wettbewerbsvorteil im Markt einsetzen kann. Die Grundgedanken seines Ansatzes hatte Prof. Mändle bereits auf dem Genossenschaftstag des vbw 2012 vorgestellt und diskutiert. Die Festschrift ist bei EHV Academicpress, Bremen, erschienen (http://www.ehvacademic.com).
 


Vortrag von Prof. Mändle beim Genossenschaftstag des vbw in Ulm (09.07.14)
Wie schon beim Genossenschaftstag 2012 des vbw hielt Prof. Markus Mändle auch beim Genossenschaftstag 2014 den Auftaktvortrag am Kaminabend. Diesmal beschäftigte er sich in seinem Vortrag "Wohnungsgenossenschaften nutzen allen - Was folgt daraus für die Wohnungspolitik?" mit den vielfältigen gesellschaftlichen Nutzen von Wohnungsgenossenschaften (sogenannten positiven externen Effekten) und deren Folgen für die Wohnungspolitik. Nach Auffassung von Prof. Mändle rechtfertigen die positiven externen Effekte der Wohnungsgenossenschaften zwar grundsätzlich eine Unterstützung durch den Staat, allerdings sind die herkömmlichen wohnungspolitischen Instrumente oft mit Problemen und Nachteilen verbunden. Daher regte er an, die Bereitstellung von Information über Genossenschaften staatlicherseits zu verbessern: "Es geht nicht darum, dass der Staat Werbekampagnen für Genossenschaften finanzieren soll. Vielmehr sollten die Menschen schon frühzeitig, z.B. in der Schule, mit der Genossenschaftsidee vertraut gemacht werden, um sich dann später - als gut informierte Bürger - ganz bewusst für oder gegen die Genossenschaft entscheiden zu können." Hier gibt es beispielsweise in Form von Schülergenossenschaften schon gute Ansätze. "Wir sollten versuchen, Wohnungspolitik neu zu denken", so das Fazit von Prof. Mändle.
 


IfK-Praxisdialog zum Thema "Neue Kommunikationswege für Wohnungsgenossenschaften" (17.06.14)
Welche Bedürfnisse und Erwartungen haben junge Menschen hinsichtlich der Kommunikation mit einer Wohnungsgenossenschaft? Mit dieser Frage beschäftigte sich der erste "IfK-Praxisdialog", ein Gesprächskreis, den das IfK zusammen mit Genossenschaftsvorständen und Studierenden des Vertiefungsprogramms "Wohnungswirtschaft" veranstaltete. Dabei wurden vor allem auch die Möglichkeiten von Social Media zur Gestaltung der Mitgliederkommunikation diskutiert. Obwohl die Studierenden privat Social Media intensiv nutzen, erwarten sie nicht unbedingt, dass auch Genossenschaften mit ihnen über Web 2.0 kommunizieren. Eine gut gemachte Homepage oder Apps mit echtem Mehrwert erachten sie für sehr viel wichtiger. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter http://www.hfwu.de/de/sp/aktuelles/news-detailansicht.html?no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=9250&cHash=74ef85c8bf620f67ed37ee29287edd88.

 

Herzliche Gratulation an Dr. Iris Beuerle zur erfolgreichen Promotion (20.05.14)
Iris Beuerle, Alumna der HfWU, frühere Assistentin von Prof. Dr. Eduard Mändle, heute Referentin für Genossenschaften und Betriebswirtschaft im vnw Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen und langjährige Lehrbeauftragte im Vertiefungsprogramm Wohnungswirtschaft, wurde an der HafenCity Universität Hamburg mit einer Arbeit über "Wohnungsgenossenschaften im gesellschaftlichen Wandel" zur Doktorin der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften promoviert. Wir gratulieren Frau Dr. Beuerle ganz herzlich zur erfolgreichen Dissertation!

 

 

Interview mit Prof. Mändle im Kölner Stadt-Anzeiger (10.04.14)
Was muss in einem boomenden Wohnungsmarkt wie Köln bis 2020 geschehen? Was kommt danach? Welche Rolle können dabei Genossenschaften spielen? Antworten gibt Prof. Mändle im Gespräch mit Tim Attenberger in dem Artikel "Köln 2020 Visionen" des Kölner Stadt-Anzeigers vom 10. April 2014.

 

IfK-Preis 2013 geht an Arno Zintz (22.11.13)
Preisträger des mit 500,- € dotierten IfK-Preises 2013 ist Arno Zintz, Absolvent des Studiengangs Immobilienwirtschaft der HfWU. Er erhält den Preis für seine Bachelorarbeit zum Thema "Fusion von Wohnungsgenossenschaften - Erfordernisse, Erfolgsfaktoren, Grenzen". Der IfK-Preis wird von vier Stuttgarter Wohnungsgenossenschaften gestiftet und einmal im Jahr für besondere Leistungen von Studierenden im Fach Kooperationswesen vergeben. Weitere Infos zur Preisverleihung finden Sie unter http://www.swp.de/geislingen/lokales/geislingen/Wann-ist-eine-Fusion-sinnvoll;art5573,2325866.

 

 

Artikel "The Economics of Housing Co-operatives Externalities" im International Journal of Co-operative Management erschienen (07.11.13)
In der September-Ausgabe des International Journal of Co-operative Management (IJCM) ist ein referierter Beitrag von Prof. Mändle zu den externen Effekten von Wohnungsgenossenschaften und deren Folgerungen für die Wohnungspolitik erschienen. Die aktuelle Ausgabe des IJCM enthält Beiträge zum Thema "The Governance of Co-operative Housing: Current Challenges and Future Perspectives" und wird von Richard Lang und Dietmar Rössl als Guest Editors herausgegeben. Weitere Informationen zum Beitrag finden Sie unter http://www.hfwu.de/de/sp/aktuelles/news-detailansicht.html?no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=9050&cHash=8cae601321. Der Beitrag ist online verfügbar unter http://www.newharmonypress.coop/wp-content/uploads/2013/09/IJCM-Vol-6-No-2.pdf.

 

Presseartikel über Studentengenossenschaften in der FAZ (13.07.13)
In der Beilage "Beruf und Chance" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ist ein Artikel von Sarah Sommer zu Studentengenossenschaften erschienen. Darin äußert sich Prof. Mändle zu der Möglichkeit, dass Studierende der aktuellen Wohnungsnot durch Gründung einer Genossenschaft selbst aktiv entgegentreten. Den Artikel finden Sie online unter http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/campus/studentische-wohnungsnot-kommt-wir-bauen-uns-ein-wohnheim-12279362.html.

 

Vortrag von Prof. Mändle beim Gemeinnützigen Wohnungsverein München 1899 e.V. (29.11.12)
Auf der Vertreterversammlung des Gemeinnützigen Wohnungsvereins München 1899 e.V. am 29.11.12 referierte Prof. Mändle zum Thema "Genossenschaftliche Entscheidungsstrukturen". Mändle betonte, dass die Besonderheiten der genossenschaftlichen Entscheidungsstruktur, wie z.B. das Demokratieprinzip, gerade in der heutigen Zeit ein wichtiger Baustein des Unternehmenserfolgs sein können. Es gibt vielfältige Möglichkeiten, die genossenschaftliche Entscheidungsstruktur in der Praxis zu leben, allerdings sei es wichtig, ihre Vorteile und Chancen den Mitgliedern auch deutlich erlebbar zu machen. "Der Erfolg stellt sich nicht automatisch aufgrund der Rechtsform ein", so Mändle.

 

IfK-Preis 2012 an David Hummel (26.10.12)
David Hummel, Absolvent des Studiengangs Immobilienwirtschaft, ist der diesjährige Preisträger des mit 500,- € dotierten IfK-Preises. Er bekommt den Preis für seine Bachelorarbeit zum Thema "Wohnungsgenossenschaften und Web 2.0 - Chancen und Risiken". Der Institutspreis wird einmal im Jahr für besondere Leistungen von Studierenden im Fach Kooperationswesen vergeben. Preisstifter sind vier Stuttgarter Wohnungsgenossenschaften, die dem Beirat des Instituts für Kooperationswesen angehören. Weitere Infos zur Preisverleihung finden Sie unter http://www.swp.de/geislingen/lokales/geislingen/Genossenschaften-und-das-Web-2-0-Preis-fuer-Geislinger-Absolventen;art5573,1715640

Preisübergabe: IfK-Leiter Prof. Markus Mändle und Preisträger David Hummel (Zweiter und Dritter von links) sowie die Vorstände Siegfried Lorenz, Klaus-Dieter Kadner, Peter Hasmann und Hanns Hub (von links)

 

Vortrag von Prof. Mändle beim Genossenschaftstag des vbw in Stuttgart (24.10.12)
"Gelebte Genossenschaft in der Dynamik des Marktes - Thesen zu einem beständigen genossenschaftlichen Wesenskern" war der Titel des Vortrages von Prof. Mändle am 24.10.12 zum Auftakt des Genossenschaftstages des vbw in Stuttgart. Dabei brachte Mändle zum Ausdruck, dass neben der Qualität, dem Preis und der Mitbestimmung vor allem dem Kriterium der Sicherheit wesensprägende Bedeutung für das genossenschaftliche Wohnen zukommt. Im Anschluss an den Vortrag entwickelte sich eine lebendige Diskussion mit der Genossenschaftspraxis.

 

Vortrag von Prof. Mändle und Iris Beuerle bei der Internationalen Genossenschaftswissenschaftlichen Tagung in Wien (19.09.12)
Am 19.09.12 präsentierten Prof. Markus Mändle und Iris Beuerle das Thema "Externe Effekte wohnungsgenossenschaftlichen Handelns" auf der XVII. Internationalen Genossenschaftswissenschaftlichen Tagung an der Universität Wien. Die Konferenz im Internationalen Jahr der Genossenschaften 2012 stand im Zeichen des Themas "Genossenschaften im Fokus einer neuen Wirtschaftspolitik". Besuchen Sie die Conference Website unter http://igt2012.univie.ac.at/.

 

Zweiter Institutstag des IfK (23.07.12)
Wohnungsgenossenschaften fördern nicht nur ihre Mitglieder, auch ihre positive Wirkung auf das Gemeinwesen ist unbestritten. Mit dieser "Stadtrendite" von Wohnungsgenossenschaften befasste sich der zweite Institutstag des IfK, zu dem Institutsleiter Prof. Mändle erneut Wissenschaftler, Genossenschaftsvorstände, Verbandsvertreter und Studierende zu einem Diskussionsforum an die HfWU eingeladen hatte. Die Ergebnisse des Workshops fließen in einen Beitrag ein, den Markus Mändle und Iris Beuerle im September auf der Internationalen Genossenschaftswissenschaftlichen Tagung in Wien vorstellen wollen. Weitere Informationen zum Institutstag finden Sie unter http://www.swp.de/geislingen/lokales/geislingen/Genossenschaft-und-der-Begriff-von-Stadtrendite;art5573,1566974.



Radio-Beitrag zum Thema Verhaltensökonomie (19.05.12)
"Mehr Gerechtigkeit und Hilfe für Schwache - neue Impulse durch die Verhaltensökonomie" lautet der Titel eines Beitrags von Bernd Roling, der am 19.05.12 auf SWR2 gesendet wurde. Darin äußert sich Prof. Mändle zur Rolle des Glücks in der Ökonomie. Ein Podcast zur Sendung finden Sie unter http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/geld-markt-meinung/-/id=658972/nid=658972/did=9554660/8pxti3/index.html.
 


Vortrag von Prof. Mändle an der Uni Hamburg (03.05.12)
Auf Einladung des Historischen Seminars und der Arbeitsstelle für Genossenschaftsgeschichte der Universität Hamburg referierte Professor Mändle am 03.05.12 im Rahmen der Vortragsreihe "Genossenschaftlicher Wohnungsbau: Lösungsansätze für gesellschaftliche Herausforderungen einst und jetzt" zum Thema "Mitgliederförderung in Wohnungsgenossenschaften - Relikt oder Alleinstellungsmerkmal?" Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter http://www.hfwu.de/de/sp/aktuelles/news-detailansicht.html?no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=8569&cHash=8de797f5d3.

 

Interview mit Prof. Mändle über Wohnungsgenossenschaften auf SWR2 (24.03.12)
Die SWR2-Sendung "Geld, Markt, Meinung" behandelte am 24.03.12 das Thema "Renaissance einer alten Idee - Genossenschaften im Aufwind". Bernd Roling, Redaktionsleiter für Wirtschaft und Soziales beim SWR-Hörfunk, interviewte hierzu Prof. Mändle zur aktuellen Situation der Wohnungsgenossenschaften. Podcasts zur Sendung finden Sie unter http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/geld-markt-meinung/-/id=658972/sdpgid=643844/nid=658972/did=9279880/1nvnhrw/index.html.

 

Wohnungs- und Immobilienlexikon beim Immobilienkongress vorgestellt (15.11.11)
Unter dem Titel "Immobilienwissen für die Zukunft" stand der diesjährige Immobilienkongress des Studiengangs Immobilienwirtschaft am 15.11.11 in der Geislinger Jahnhalle ganz im Zeichen der Vorstellung der 2. Auflage des von den Professoren Eduard und Markus Mändle herausgegebenen "Wohnungs- und Immobilienlexikons". Dieses bei Haufe-Lexware, Freiburg, erschienene Werk umfasst auf knapp 2.000 Seiten circa 1.800 Stichworte von über 300 Autoren und gibt einen Gesamtüberblick über wohnungs- und immobilienwirtschaftliche Begriffe, Themen, Daten und Fakten. Rund 40 Professoren der HfWU sind als Autoren mit dabei. Weitere Informationen zum Kongress unter
www.hfwu.de/de/sp/aktuelles/news-detailansicht.html?no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=8327&cHash=bdab6c9f44.

Die Herausgeber: Eduard und Markus Mändle

 

IfK-Preis 2011 an Jutta Preisler-Boerner (11.11.11)
Jutta Preisler-Boerner, Absolventin des Studiengangs Immobilienwirtschaft in Geislingen, ist die diesjährige Preisträgerin des mit 500,- € dotierten IfK-Preises. Sie bekommt den Institutspreis für ihre Bachelorthesis zum Thema "Institutionelle Arrangements der Vertragsgestaltung bei ÖPP-Projekten" verliehen. Der IfK-Preis wird einmal im Jahr für besondere Leistungen von Studierenden im Fach Kooperationswesen vergeben. Gestiftet wird der Preis von vier Stuttgarter Wohnungsgenossenschaften, die dem Beirat des Instituts für Kooperationswesen angehören. Weitere Infos finden Sie unter www.swp.de/geislingen/lokales/geislingen/Profunde-Theorie-und-Empirie;art5573,1241609

 

Presseartikel "WGs in bester Lage" mit Prof. Mändle in der FTD (25.10.11)
In der Sonderbeilage "Genossenschaften" der Financial Times Deutschland ist ein Artikel zu Wohnungsgenossenschaften von Sarah Sommer erschienen. Darin äußert sich Prof. Mändle zu Möglichkeiten der wohnungsgenossenschaftlichen Kooperation.

 

Artikel zum Image von Wohnungsgenossenschaften in der HGF erschienen (17.08.11)
In der aktuellen Ausgabe der Hohenheimer Genossenschaftsforschung (HGF) ist ein Artikel von Prof. Mändle und Dipl. oec. Maria-Pia Morrone zum Image von Wohnungsgenossenschaften erschienen. Darin werden die Ergebnisse einer aktuellen empirischen Studie des IfK dargestellt. Die HGF wird von der Forschungsstelle für Genossenschaftswesen an der Universität Hohenheim jährlich herausgegeben.

 

Erster Institutstag des IfK (24.05.11)
Auf Einladung von Prof. Mändle kamen am 18.05.11 Vorstände von Kredit-, Energie- und Wohnungsgenossenschaften, Verbandsvertreter sowie Studierende zu einem Workshop an der HfWU zusammen, um gemeinsam mögliche Schnittstellen, Produktideen, aber auch Grenzen und Probleme genossenschaftlicher Kooperationen in den Bereichen "Bank, Energie und Wohnen" zu diskutieren. Die Teilnehmer zeigten sich sehr zufrieden, dass es bereits im Rahmen der Veranstaltung gelang, konkrete Ideen für die Genossenschaftspraxis zu entwickeln und entsprechende Impulse in die Verbände zu geben. Prof. Mändle, Leiter des IfK und Initiator der Veranstaltung erläutert: "Auf diese Weise erhalten wir einen optimalen Austausch von Theorie und Praxis und können möglicherweise dazu beitragen, Innovationen auf den Weg zu bringen, von denen die Genossenschaftsmitglieder profitieren".

 

Artikel "Wohnungsgenossenschaftliche Kooperationen" in der ZfgG erschienen (21.03.11)
In Heft 1/2011 der Zeitschrift für das gesamte Genossenschaftswesen (ZfgG) ist ein Artikel von Prof. Mändle und Dipl.-Bw. (FH) Ina Wagner zum Thema "Wohnungsgenossenschaftliche Kooperationen" erschienen. Die ZfgG ist das einzige referierte genossenschaftswissenschaftliche Journal im deutschsprachigen Raum mit internationaler Verbreitung. Weitere Infos zur ZfgG finden Sie unter www.zfgg.de.

Ina Wagner und Prof. Markus Mändle

 

IfK-Preis 2010 geht an Benjamin Bührle (29.10.10)
Diesjähriger Preisträger des mit 500,- € dotierten IfK-Preises ist Benjamin Bührle, Absolvent des Studiengangs Betriebswirtschaft Geislingen, für seine Bachelorthesis "Bürgerenergiegenossenschaften - Formen zukunftsträchtiger Energiewirtschaft?" Der IfK-Preis wird für besondere Leistungen von Studierenden im Fach Kooperationswesen vergeben. Gestiftet wird der Preis von vier Stuttgarter Wohnungsgenossenschaften, die dem Beirat des Instituts für Kooperationswesen angehören.

 

Interview mit Prof. Mändle im Newsletter der MI Stuttgart (14.10.10)
In der Oktober-Ausgabe des Newsletters der Marketinginitiative Stuttgarter Wohnungsbaugenossenschaften "wohnen-aber-besser aktuell" ist ein Interview mit Prof. Mändle zum Thema "Minimaler Kapitaleinsatz für eigentumsähnliches Wohnen" erschienen.

 

Festschrift "100 Jahre Alb-Elektrizitätswerk Geislingen-Steige" vorgestellt (29.03.10)
Im Beisein von Innenminister Heribert Rech wurde im Rahmen der Feier zum 100-jährigen Bestehen des Albwerks in der Geislinger Jahnhalle die von den Professoren Eduard und Markus Mändle verfasste Festschrift "100 Jahre Alb-Elektrizitätswerk Geislingen-Steige eG" vorgestellt. Mehr Informationen zum Albwerk finden Sie unter www.albwerk.de.

 

Artikel von Prof. Mändle "Zur Zukunft der Mitgliederförderung in Wohnungsgenossenschaften" erschienen (17.12.09)
In der Dezember-Ausgabe der Zeitschrift der Wohnungswirtschaft Bayern "wohnen" ist ein Artikel von Professor Mändle "Zur Zukunft der Mitgliederförderung in Wohnungsgenossenschaften" erschienen (ZdW Bay 6/2009, S. 264-267).

 

MI-Neuerscheinung "Recht des Immobilienmaklers" (16.12.09)
In der Fachbuchreihe MI Moderne Immobilienwirtschaft ist wiederum eine Neuerscheinung zu verzeichnen. Es handelt sich um das Buch "Einführung in das Recht des Immobilienmaklers" von Wolfram Mutschler. Nähere Infos finden Sie unter www.immo-medienwelt.de.

 

Erster IfK-Preis an Daniel Borbe verliehen (12.11.09)
Das Institut für Kooperationswesen hat erstmals einen Preis für besondere Leistungen von Studierenden vergeben. Erster Preisträger des mit 500,- € dotierten IfK-Preises ist Daniel Borbe, Absolvent des Studiengangs Immobilienwirtschaft der HfWU. Borbe erhält den Preis für seine Diplomarbeit zum Thema "Balanced Scorecard - ein Instrument der Unternehmensführung in Wohnungsgenossenschaften". "Mit dem IfK-Preis wollen wir herausragende Leistungen von Studierenden im Fach Kooperationswesen belohnen und somit einen gewissen Anreiz für junge Leute schaffen, sich verstärkt mit Themen des Genossenschafts- und Verbandswesens zu befassen", sagt IfK-Leiter und Preisinitiator Prof. Mändle. Gestiftet wird der IfK-Preis von Genossenschaften, die dem Institutsbeirat angehören. So waren diesmal vier Stuttgarter Wohnungsgenossenschaften - die Baugenossenschaft Bad Cannstatt, die Baugenossenschaft Feuerbach-Weilimdorf, die Baugenossenschaft Zuffenhausen und die GWF Wohnungsgenossenschaft - die Preisstifter.

 

Vortrag von Prof. Mändle beim Genossenschaftsforum des VdW Bayern in Reit im Winkl (08.10.09)
Beim diesjährigen Forum der Wohnungsgenossenschaften des VdW Bayern in Reit im Winkl hielt Prof. Mändle am 08.10.09 einen Vortrag zum Thema "Zur Zukunft der Mitgliederförderung, der Finanzierung und der Entscheidungsstrukturen in Wohnungsgenossenschaften". Nähere Infos zum VdW Bayern unter www.vdwbayern.de.

 

Erster Band der Institutsschriftenreihe "Beiträge zum Kooperationswesen" erschienen (14.09.09)
Nach langer Vorarbeit ist es nun soweit: Das IfK startet im Hamburger Hammonia-Verlag die Schriftenreihe "Beiträge zum Kooperationswesen". Im gerade erschienenen Band 1 der Schriftenreihe befassen sich 15 profilierte Autoren - unter anderem Prof. Dr. Johann Brazda (Universität Wien), Prof. Dr. Markus Hanisch (Humboldt-Universität zu Berlin), Dr. Anna Herrhausen (Allianz SE) und Senator E.h. Barry C. Symonds FRICS (London South Bank University) - mit aktuellen Fragen des Genossenschafts-, Verbands- und Vereinswesens sowie mit weiteren Formen der Kooperation. Weitere Infos zum Buch finden Sie unter
http://www.immo-medienwelt.de/de/Artikelliste-33.html?cat_id=8.

 

Gabler Wirtschaftslexikon jetzt online (31.07.09)
Das Gabler Wirtschaftslexikon, das größte Lexikon für Wirtschaft im deutschsprachigen Raum, ist ab sofort online im Netz verfügbar. Das Sachgebiet "Genossenschaften" wurde wiederum von den Professoren Eduard und Markus Mändle bearbeitet und vollständig aktualisiert. Schlagen Sie nach unter http://wirtschaftslexikon.gabler.de.

 

Vortrag von Prof. Mändle auf der ERES Conference in Stockholm (25.06.09)
Am 25.06.09 präsentierte Prof. Mändle das Paper "Housing Co-operatives' Networks in Germany - Performance Enhancing through Hybrid Forms of Organization" auf der Jahreskonferenz 2009 der European Real Estate Society (ERES) in Stockholm. Co-Autorin des Papers ist Ina Wagner. Besuchen Sie die Conference Website unter www.eres2009.com.